Süßkartoffel-Pizza

Zubereitung

1. Die Süßkartoffeln mit einer Gabel einstechen und in Alufolie gewickelt im vorgeheizten Ofen 50 Min. bei 200 °C garen. Anschließend die Kartoffeln pellen und pürieren.
 
2. Für den Teig: Die frische Hefe zerbröseln und zusammen mit Zucker in 100 ml lauwarmes Wasser geben. 40 g des Süßkartoffelpürees hinzufügen und verrühren bis sich die einzelnen Bestandteile vermengt haben.
 
3. Das Mehl zusammen mit dem Salz in eine Schüssel sieben. Das Hefe-Süßkartoffel-Gemisch hinzufügen und mit Öl und 50 ml lauwarmem Wasser zu einem festen Teig verkneten. Der Teig darf dabei nicht mehr an der Schüssel kleben, je nach Bedarf kann hier noch Wasser oder Mehl zugefügt werden.
 
4. Den Pizzateig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

5. Anschließend den Teig in 2 Portionen teilen und zu je einer Pizza von ca. 20 cm Durchmesser ausrollen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

6. Den Ofen auf 250 °C vorheizen.
 
7. Für die Soße: Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig anbraten (ca. 2 Minuten). Passierte Tomaten zufügen und zum Kochen bringen. Bei niedriger Temperatur für 10 Minuten ohne Deckel weiter köcheln lassen. Etwa 1/3 des restlichen Süßkartoffelpürees unter die Tomaten mengen, um die Soße anzudicken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
8. Die fertige Soße auf den Süßkartoffelteig verteilen und im Ofen 20-25 Min. knusprig backen.
 
9. Rucola und Tomaten waschen. Den Gorgonzola zerbröseln und die Tomaten halbieren.
 
10. Anschließend die Pizzen aus dem Ofen holen und den Belag nach Wunsch darauf verteilen. Das restliche Süßkartoffelpüree in Flocken auf der Pizza verteilen. Frisch und heiß genießen!